Wildwasser ZWICKAUer Land e.V.
Wildwasser ZWICKAUer Land e.V.

Frauenschutz

Für Opfer häuslicher und sexueller Gewalt stehen im Landkreis Zwickau (auch für Frauen mit Kind) Frauenschutzwohnungen zur Verfügung.

Vor der Aufnahme in den Frauenschutz besteht die Möglichkeit, ein persönliches oder telefonisches Beratungsgespräch in Anspruch zu nehmen.

Der Aufenthalt in diesen Einrichtungen ist vorübergehend, meist bis zur Klärung der neuen Lebenssituation. Hierzu können die Opfer Hilfe und Unterstützung von Sozialarbeiterinnen in Anspruch nehmen.

Bei Inanspruchnahme der Frauenschutzeinrichtung sollte die Frau folgendes bei sich haben:

  • Ausweis oder Pass
  • Geburtsurkunden / Heiratsurkunde
  • Krankenversicherungskarten für sich und die betroffenen Kinder
  • Unterlagen der Aufenthaltsberechtigung
  • Mietvertrag / Wohnungsschlüssel
  • Einkommensnachweise / Lohnbescheide
  • Rentenbescheide
  • Bewilligungsbescheide
  • Kontounterlagen
  • Medikamente
  • Persönliche Dinge für sich und die Kinder (Kleidung, Hygieneartikel, Spielzeug, Schulsachen, usw.)

 

Für Ihre Kinder:

  • Ausweise, Geburtsurkunden, Zeugnisse (als Originalunterlagen)
  • Impfausweise
  • ausreichend Bekleidung
  • Kuscheltier, sonstiges Spielzeug



Was wir konkret für Sie tun?

Telefonische Beratung:

erste Information zur Situation und anonyme Beratung über mögliche Hilfe und auf Wunsch die Vereinbarung eines Termins für ein persönliches Gespräch.

Persönliches Gespräch:

intensive Beratung und Analyse der Situation, therapeutische Gespräche, medizinische und rechtliche Beratung zu Fragen der Verbrechensanzeige und Absprache notwendiger Schritte.

Vermittlung von Kontakten zu:

Ärztinnen, Psychologinnen und Rechtsanwältinnen, auf Wunsch auch mit Begleitung zu notwendigen Untersuchungen, Therapien und Anwaltsterminen.

Begleitung zu Ämtern und Behörden:

direkter Beistand bei der Anzeigenerstattung und bei gerichtlichen Verhandlungen, aber auch Unterstützung beim Kontakt mit Ämtern.

Beratung Angehöriger von Opfern sexueller Gewalt:

gemeinsames Vorgehen zur Lösung der Krisensituation immer unter Berücksichtigung der eigenen Grenzen der Betroffenen. (Täter ausgeschlossen)

Vermittlung zu:

Selbsthilfegruppen, welche zur Thematik des sexuellen Missbrauchs und der sexuellen Gewalt arbeiten.

Präventions- und Öffentlichkeitsarbeit:

die Angebote der Prävention erstrecken sich von Workshops (für Schüler, Erzieher, Lehrer und anderen Zielgruppen), Buchlesungen, Gesprächsgruppen bis hin zu Theaterstücken.

Notrufnummern:

0176 - 210 18 722

0176 - 210 18 723

365 Tage im Jahr, rund um die Uhr kostenfrei erreichbar: Das Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen“ bietet Betroffenen erstmals die Möglichkeit, sich zu jeder Zeit anonym, kompetent, sicher und barrierefrei beraten zu lassen. Die Mitarbeiterinnen stehen hilfesuchenden Frauen vertraulich zur Seite und leiten sie bei Bedarf an die passenden Unterstützungsangebote vor Ort weiter. Damit deckt das neue Angebot einen gesellschaftlichen Bedarf und übernimmt eine wichtige Lotsenfunktion für Betroffene, Familienangehörige, Freundinnen und Freunde sowie Fachkräfte.

Öffnungszeiten der Beratungsstelle:

Montag:          

9.00 - 15.00 Uhr

Donnerstag:  

9.00 - 17.00 Uhr

sowie nach telefonischer Vereinbarung



Druckversion Druckversion | Sitemap
© Wildwasser ZWICKAUer Land e.V.